Tattoo Styles

sonneTätowierungen können die natürliche Erscheinung unterstreichen oder die Attraktivität unterstreichen.

Manche möchten sich mit einer Tätowierung von anderen unterscheiden. Viele Stilrichtungen wurden geprägt durch die kulturelle Entwicklung eines Landes.

Heutzutage stehen Ihnen sehr viele Stilrichtungen zur Auswahl.

Die sogenannten Tribal- Tattoos sind Motive der polynesischen Ureinwohner ,traditionelle Tätowierungen sind die, die maritime Motive der Seefahrer aus dem 19. jahrhundert beschwören.

celticKeltische Tattoos beziehen sich auf die englische Geschichte und werden nur mit einer Farbe und verschiedenen Schattierungen gestochen. Japanische Tätowierungen beinhalten zusätzlich noch eine sehr aufwendige Ganzkörpertätowierung, diese bezeichnet man als Irezumi. Bei dieser Art werden Kopf, Hände und Füße ausgelassen.

Es gibt außerdem noch viele weitere Tattoo-Styles wie z.B. Fantasy, Horror & Tod, Indianer, Comic, Biomechanisch, Porträt und Natur.

Alle diese Stilrichtungen beinhalten eine große Vielzahl an Motiven.

Wenn man möchte, kann man auch zwei Stile miteinander verbinden, es hängt hauptsächlich nur von den Fähigkeiten des Tätowierers ab.

Man unterscheidet auch bei der Farbgebung eines Motivs zwischen Blackwork-Tattoos und Black & Grey-Tattoos.

Blackwork ist der schwarze Teil eines Tattoos.

Die Techniken mit denen Tattoos gestochen werden, unterscheidet man zwischen Old School- & New School Tattoos und Realistic & Fineline Tattoos.

japanDie asiatische Schriftzeichen auch genannt ,,Kanji“ sind momentan äußerst beliebt, weil sie relativ klein sind und trotzdem eine sehr schöne und große Wirkung aufweisen.

Der niederländische Tätowierer Eddy van der Velden hat ein sogenanntes Augentattoo entwickelt, hierbei handelt es sich um eine kosmetische Art von Tattoos. Eddy van der Velden ist zurzeit der einzige Tätowierer, der sich auf diesem Gebiet auskennt.

Beim Tätowieren kann es aber auch vorkommen, dass unerwünschte oder etwas veränderte Motive entstehen wie z.B. beim Blowout, der ein Zeichen für ein schlecht und meist zu tief gestochenes Tattoo ist, kann es passieren, dass ein unerwünschter Schatten verursacht wird, da die Farbe durch das tiefe Stechen in den Hautschichten ausläuft(durchschnittliche Tiefe des Stechens ist zwischen 0,5 mm bis 1,5 mm).

Es gibt Tattoos die angeblich nach 5 Jahren selbstständig verschwinden sollen, diese nennt man Bio-Tattoos. Viele Hautärzte und andere Experten, halten dies für unmöglich. Man geht davon aus, dass diese Bio-Tattoos zwar mit der Zeit verblassen, jedoch nicht ganz verschwinden. Das Ergebnis wird dann ein sehr unscharfes und somit auch ein hässliches Tattoo.

Es gibt auch eine einfache und unschädliche Art von Tattoos, die Klebetattoos.

gigerpage4Cover-up-Tattoos sind Tattoos, die auf ein anderes Tattoo sozusagen raufgestochen werden um es zu überdecken. Diese sind meist dunkler und größer als das untere Tattoo, um es auch wirklich komplett abzudecken.

Ein anderes Wort für Tattoo-Motive ist auch ,,Flash“.

Einige Tätowierer beherrschen den Freehand-Stil, das bedeutet sie benötigen vor dem Tätowieren keine Schablonen oder Vorzeichnungen.

Die Outlines sind die Konturen, die meist als erstes, das heißt vor dem Colorieren gestochen werden.

Kommentare

chick

Man muss sehr mit den Tattoos aufpassen. Es gibt Fällen, wenn man zu viele Tattoos hat und zugleich auch diese besonders hässlich aussehen.

bin zimmermann suche anregung für schönes zünftiges tattoo

ich hab echt alles versucht damit mir was einfällt für ein tattoo und ich komme einfach nciht weiter hat jemand ein oder 2 tipps für mich

Neuen Kommentar schreiben